Merkels Gu7e Laune Gipfel!

Der G7-Gipfel ist traditionell ein Anlass fA?r linke Gruppierungen sich mit ihrem Protest und ihren Anliegen lautstark sichtbar zu machen. Und in den letzten Jahren vor allem mit Gewaltexzessen gegen eben diese Protestant_innen aufgefallen. Genua, Heiligendamm. Es waren immer Eriegnisse, die brutal und unmittelbar zeigten: Hier verlA�uft die Grenze. Nun lA�sst sich A?ber diese Form der Gipfeltreffen grundsA�tzlich streiten. Es ist eine A?bliche Form der Diplomatie (Im 19. Jahrhundert hieAY es „EuropA�isches Konzert“ beispielsweise) wo sich – in dem Fall der G-Staaten demokratisch gewA�hlte – Regierungschef_innen darA?ber unterhalten, wie ihre jeweiligen Staaten am besten wegkommen und wie die eigene BevA�lkerung noch treu das Kreuzchen macht. Es ist also weder ein Kommitee des BA�sen, das sich gegen die Welt verschwA�rt, sondern es ist ein Treffen der reichsten LA�nder zur Frage, wie sie weiterhin die reichsten bleiben kA�nnen. Ohne, dass die anderen arg zu wA?tend sind. Alles im allem ist das Ganze tief durchzogen vom blinden Glauben an die Kraft des Marktes, an die Magie des Mittelstandes und des Kapitalismus und Zynismus gegenA?ber der Demokratie der Masse, wie wir sie schon bei den alten Griechen finden. Und gerade deswegen wird es auch zu regelmA�AYigen Passionsspielen, wo es am Ende um die Bilder geht, die hA�ngen bleiben. Besonders Genua wurde zum Symbol staatlicher Repression und Kriminalisierung des Protests derer, denen nur die StraAYe bleibt, um ihre Anliegen zu artikulieren. Und Elmau? Nun, das ist der Gipfel der gu7en Laune!

Die Staatschef_innen strahlen:

Die Journalist_innen sind happy, weil sie Helikopter fliegen dA?rfen!

https://twitter.com/AndreasHoffman8/status/607503472838209536

(via: http://www.metronaut.de/2015/06/wenn-journalisten-mit-dem-hubschrauber-fliegen-duerfen)

Selbst Minister MA?ller ist total happy und freut sich A?ber das tapfere Engagement des Protests:

Der Protest wiederum wurde von einem Unwetter und der bergigen Landschaft besiegt:

Und die Aussagen des Protestes sind eh wirr, gar nicht mehr nachvollziehbar bzw. oberflA�chlich und peinlich:

Offensichtlich geht es nur um GeldbetrA�ge, nicht um inhaltliche WidersprA?che. Richtige Kritik deshalb:

Oder:

Ich dachte Putin ist nicht dabei, wieso also russisch? Das macht ja nur Sinn, wenn ….oh wait! Deshalb nochmal zur Erinnerung:

urlOder es werden direkt bezahlte Schauspieler_innen eingesetzt: http://www.taz.de/!5202889/

Alles in allem also toll gelaufen: Alle haben gute Laune, die Proteste mA?ssen nicht von der Polizei gerA�umt oder von der breiten Masse ernst genommen werden, alle haben SpaAY, juhu!! Und dass Merkel es, nachdem sie die NSA-AffA�re ausgestanden hat, sogar SpaAY macht den Leuten zu sagen, dass die NSA nichtmal Thema beim G7-Gipfel ist, das hat sie und auch nicht vorenthalten:

Letzten Endes ist das alles unheimlich frustrierend. Es ist schlicht furchtbar anstrengend. Merkel schafft es immer und immer wieder wichtige Kritik einfach mit exzellenter Performanz zum umgehen. Es liegt sogar nahe, dass sie Elmau auswA�hlte, weil Berge und potentielles Unwetter pressefreundlicher Demonstrant_innen verscheuchen als Polizei. Die Idylle die sie inszeniert ist perfekt, passend dazu ihr neuer Instagramaccount:

Perfekt inszenierte Bilder, die ein wenig Menschlichkeit demonstrieren sollen vermutlich.

Das bayerische #Frühstück wartet auf #Bundeskanzlerin Angela #Merkel und US-Präsident #Obama. 07/06/2015 in #Krün #G7

A photo posted by Angela Merkel (@bundeskanzlerin) on

Der erste Gipfeltag in #Elmau geht langsam zu Ende. 07/06/2015 #bundeskanzlerin #merkel #g7

A photo posted by Angela Merkel (@bundeskanzlerin) on

Was bleibt mir da noch zu sagen? AuAYer, dass wir wieder nicht A?ber das Problem der kapitalistischen Produktionsweise reden und wie diese mit Staat und Sicherheitsapparat zusammenhA�ngte? AuAYer, dass Journalist_innen der Kanzlerin aus der Hand fressen und dass das auch klar ist, schlieAYlich ist die Medienindustrie auch eine Industrie und will was vom Kuchen abhaben? AuAYer, dass ich selbst so A?berrollt bin von dem ganzen Gesamtquatsch? AuAYer, dass Kritik an Merkel immer kleinlich, kleingeistig und peinlich wirkt wie sie formuliert wird? Ja, bla, natA?rlich kann Merkel alles anders machen als alle anderen!!! </zyn> AuAYer, dass Merkel als die Gewinnerin aus dem Spiel geht. WIEDERMAL!!! Es ist so frustrierend wie Merkel den Zeitgeist perfekt spielt, wie sie die Klaviatur des politisch Korrekten und Sorgsamen perfekt beherrscht und fA?r sich zu nutzen weiAY. AuAYerdem ist die Kritik am Kapitalismus in der breiten Masse beinah unertrA�glich, voll von Antisemitismus und KnalltA?tigkeit, voller DeutschtA?melei und vA�lkischem Dreck. Und Kritik an Merkel? Die erschA�pft sich in Witzen A?ber ihr Aussehen, ihre Weiblichkeit und der achsobA�sen Tatsache, dass Politik ein dreckiges GeschA�ft ist, und dass ein No-Spy-Abkommen garniemals echt ehrlich geplant war! Nein? Wirklich? Das ist ja … also, das enttA�uscht mich jetzt aber. sarcasm gifUm es kurz zu machen: Ich bin genervt. Und verzweifelt. Genervt davon, dass die Kritik an den UmstA�nden und dem Zeitgeist so unter aller Kanone ist, dass das Niveau der Auseinandersetzungen so unterirdisch ist, dass Merkel einfach durchregiert. Einfach so. Verzweifelt, weil gerade der Umgang mit G7 keinerlei Hoffnung in mir wachsen lA�sst, dass sich das in den nA�chsten 10 Jahren irgendwie A�ndern kA�nnte. Dass Merkel dabei auf die eigene Wiederwahl guckt, negativen Nationalutilitarismus betreibt und dafA?r auch den Zerfall der jetzigen Ordnung und viele Tote in der Zukunft in Kauf nimmt ist dann auch egal. Es gibt ja das Internet, da ist ja alles immer auch lustig, nicht?

Am Ende entscheiden die Bilder.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on TumblrEmail this to someonePrint this pageShare on Reddit